Juristische Voraussetzungen / Bedingungen

JURISTISCHE VORAUSSETZUNGEN / BEDINGUNGEN

Juristische Voraussetzungen / Bedingungen | CACRM

Wichtige juristische Punkte der IVF/Leihmutterschaft beinhalten, dass die Anzahl der zu übertragenden Embryonen (abhängig vom Alter der Eizellspenderin) festgelegt wird, eine Risikoaufklärung über Mehrlingsschwangerschaften erfolgt (Risiko ist nach IVF erhöht), die Frage einer gezielten Abtötung eines Mehrlings/von Mehrlingen im Einzelfall besprochen wird, die pränatalen diagnostischen Eingriffe und eine eventuell erforderliche Beendigung der Schwangerschaft aus medizinischen Gründen gemeinsam festgelegt werden. All diese Punkte müssen im gegenseitigen Einvernehmen von Wunscheltern und Leihmutter im Vertrag festgelegt werden.

Das Gesetz Kaliforniens verleiht den Wunscheltern bereits im 6. Schwangerschaftsmonat die juristische Elternschaft; dies ist der Grund dafür, dass sich viele Wunscheltern für eine Leihmutterschaft in Kalifornien entscheiden. Sie müssen sich aber dessen bewusst sein, dass es mehrere US Bundesstaaten gibt, in denen eine Leihmutterschaft verboten ist und die Rechte der Wunscheltern nicht geschützt sind.

Bei ausländischen Patienten liegt es in deren Verantwortung, die Einwanderungsgesetze ihres Heimatlandes zu kennen und ihr Kind in ihr Heimatland mitzubringen. Der US Anwalt und die Agenturen helfen dabei, die Geburtsurkunde und den US Passport zu erlangen. Das Baby ist damit Amerikanischer Staatsbürger. Wir bitten Sie darum, sich diesbezüglich in Ihrem Heimatland juristisch beraten zu lassen.